Antje hat als Gast im Blog ihre Gedanken über Stille Stärken in Worte gefasst.
Es freut mich sehr, dass ich ihre Gedanken teilen darf.

Weiterlesen

Ich wollte ja, aber es ging nicht…

Was wie eine klassische Blockade klingt, ließ sich aber innerhalb von fünf Minuten mit zwei Fragen lösen.

Weiterlesen

Wenn alles anders wird durch eine Krise, für die keiner etwas kann, ist es spannend, zu schauen, welche individuellen Entwicklungs-Chancen darin stecken.

Und daher blicke ich auf sechs Monate CoViD-19-Zeit und meine persönlichen Erkenntnisse zurück.

Weiterlesen

Man kann aus allem etwas lernen – und durch Corona lerne ich in kurzer Zeit mehr als zuvor in Jahren.
Zum Beispiel über Wissenschaft und Forschung…

Weiterlesen

Es ist Frühling.
Es ist CoViD-19-Zeit.

Janne Jesse hat das in einem Gedicht thematisiert und dem Stille-Stärken-Blog die Erlaubnis zur Veröffentlichung gegeben.

Weiterlesen

Es gibt wenige gute Gründe, sich viele Sorgen zu machen – und es gibt viele gute Gründe, sich weniger Sorgen zu machen.

Weiterlesen

„Streng dich mehr an!“ ist Quatsch.

Du kannst dich zwar bewusst unter Druck setzen – aber wenn das Unbewusste auf jeden Druck mit einer Blockade reagiert, kommst du dennoch nicht vom Fleck.

Wenn du das Unbewusste auf deiner Seite hast, sieht das völlig anders aus…

Weiterlesen

Wenn mein Opa kränkelte und jemand ihn fragte, was ihm fehlt, dann sagte er: “Die Gesundheit”.

Mein Opa war kein Mann der großen oder der vielen Worte.
Er war ein ausgesprochen stiller Mensch.

Weiterlesen

Fragst du dich: “Warum in aller Welt bin ich so zurückhaltend? Warum bin ich nicht so kontaktfreudig wie die anderen?”

Bist du etwa wirklich zu still?

Weiterlesen

Eine mutistische (Sprech-)Blockade unterscheidet sich in allerlei Hinsicht von „normal sein“.

Betroffene können es in der Regel nicht in Worte fassen. Logisch – das Kernproblem ist ja, dass die Worte fehlen.

Aber was lässt sich da eigentlich alles beobachten? Und wie fühlt es sich an?

Weiterlesen