FAQ: Hilft Hypnose gegen Selektiven Mutismus?

Hypnose ist eine Methode für viele verschiedene Themen. Wie zum Beispiel auch die Chirurgie.

Wenn du mit Blinddarmentzündung zu einem Chirurgen kommst, dann wird er hoffentlich etwas anderes mit dir machen, als wenn du einen Herzinfarkt hättest.

Idealerweise ist der Herzchirurg auf Herz-Operationen spezialisiert und der Bauchchirurg auf Bauch-OPs.

Und bei der Hypnose ist es ganz ähnlich. Es gibt unzählige Arten, das Unbewusste (oder „Unterbewusstsein“) in eine Therapie einzubeziehen. Und deshalb gibt es unterschiedliche Spezialisierungen für unterschiedliche Herangehensweisen.

Ich habe Hypnose gelernt, weil ich es für sehr wichtig halte, dass eine Veränderung leicht und entspannt beginnt – und dass sie dauerhaft wirkt. Nach meiner Erfahrung als Hypnose-Coach funktioniert das, wenn im Unbewussten eine Veränderungsidee zu einer veränderten Überzeugung wird.

Ob ein Therapeut, der mit Hypnose arbeitet, erfolgreich Selektiven Mutismus behandelt, kann ich dir nicht sagen. Am besten wäre es, wenn du ihn das selbst beantworten lässt – und dadurch ein Gefühl dafür entwickelst, ob dieser Hypnotiseur und seine Art der Therapie für dich richtig ist.

Ich bin mir aber sicher, dass die Hypnose als eine mögliche Methode für die Therapie bei Selektivem Mutismus für einige Betroffene sehr gut geeignet ist.

 


 

Zurück zur Übersichtsseite

 

Findest du auch, dass es noch zu wenig Verständnis für Mutismus gibt?

Die neue Studie der Universitäten Zürich und Würzburg hat zum Ziel, daran etwas zu ändern.
Und alle von Mutismus betroffenen Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern können dazu beitragen und die Forschung aktiv unterstützen.

Was du dazu tun musst:

  1. Fordere per E-Mail die Fragebögen bei der Uni Zürich an.
    Die E-Mail-Adresse ist mut.ist.muss@kjpd.uzh.ch
    Gib in deiner Mail unbedingt deine Post-Adresse an, denn…
  2. Du bekommst per Post die Fragebögen zugeschickt.
  3. Du nimmst dir als Elternteil mit deinem Kind ein wenig Zeit und beantwortest in aller Ruhe die Fragen.
  4. Dann steckst du die Fragebögen in den Rückumschlag und bringst den zur Post.
    (Das Porto zahlt natürlich die Uni.)

Ich freue mich riesig, wenn durch deine Mitwirkung an der Studie klarer wird, was Mutismus ist und wie wir damit umgehen sollten.

Infos zur Studie (PDF)